Industrieller Beirat Mikro- und Nanotechnik

Die Fakultät für angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik der Hochschule München hat das Ziel, die Anwendungsorientierung der Lehre durch enge Kontakte mit der Wirtschaft und Industrie zu fördern.

Die Beirats-Unternehmen unterstützen den Masterstudiengang Mikro- und Nanotechnik durch Beratung bei der inhaltlichen Weiterentwicklung des Studiengangs.

Auf dem Gebiet der angewandten Forschung ist eine Zusammenarbeit zwischen der Fakultät für angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik mit ihrer umfangreichen Laborlandschaft und dem HM-Partner vorgesehen.

Infineon Technologies AG

Die Infineon Technologies AG ist ein weltweit führender Anbieter von Halbleiterlösungen mit Schwerpunkt auf den Themen Energieeffizienz, Mobilität und Sicherheit.

Texas Instruments Deutschland GmbH

Der erste Integrierte Schaltkreis 1958

Texas Instruments ist weltweit einer der größten Halbleiterhersteller mit den Schwerkpunkten „Analog und Embedded Processing“. Zu dem grossen Produktportfolio gehören u.a. digitale Signalprozessoren, Mikrocontroller, Digital-Light-Processing-Chips für Projektoren sowie Analog-Chips für Anwendungen in den Bereichen Automotive und Industrial.

Robert Bosch GmbH

Die Robert Bosch GmbH ist ein multinationales deutsches Unternehmen. Es ist tätig als Automobilzulieferer, Hersteller von Gebrauchsgütern, Industrie- und Gebäudetechnik, automatisierte Verpackungstechnik sowie zunehmend  im Bereich innovativer Energietechnologien.

Ketek GmbH

Das Unternehmen KETEK ist im Bereich Halbleitertechnik tätig. Das wichtigste Produkt sind Silizium-Drift-Detektoren für Röntgenstrahlen.

Airbus Group

Die Airbus Group ist Europas größter Luft- und Raumfahrtkonzern.

nextnano gmbh

Die nextnano GmbH ist ein Münchner Softwareunternehmen, Spin-Off der TU München. Dank der starken Spezialisierung auf Halbleiterbauelemente im Nanobereich  befindet sich die wissenschaftliche Software weltweit in Forschung und Industrie im Einsatz. Simulationsschwerpunkte sind unter anderem MOSFETs, Quantenpunkte, Nanodrähte,  Quantenkaskadenlaser, LEDs und Solarzellen.